seite
Hier finden Sie sehenswerte Straßen, Gassen, Brücken und Plätze in allen Berliner Bezirken.


Mitte
Invalidenpark

Invalidenpark

Platz
Invalidenstraße
10115 Berlin



Google Maps   


Der Invalidenpark ist eine historisch entstandene Grünanlage. Im 18. Jahrhundert diente die Fläche den Insassen des Invalidenhauses als Nutzgarten für die Eigenversorgung. Sie wurde 1843 zum Park umgewidmet und vermutlich von Peter Joseph Lenné gestaltet. Von 1992 bis 1997 erhielt die heute von Ministerien gesäumte Freifläche eine neue Gestalt nach dem Entwurf des französischen Landschaftsarchitektur­büros Atelier Phusis mit Christophe Girot als Übergang zwischen Park und städtischem Platz.

up
Bebelplatz

Bebelplatz


Unter den Linden
10117 Berlin



Google Maps   


Der Bebelplatz ist ein Platz am Boulevard Unter den Linden. Entstanden im Jahr 1740 als Teil des Forum Fridericianum, wurde er im Zweiten Weltkrieg zerstört und danach wieder aufgebaut. Umgeben wird der Platz vom Opernhaus, dem Prinzessinnenpalais, der Sankt-Hedwigs-Kathedrale, der Alten Bibliothek und dem Alten Palais. Am 10. Mai 1933 fand auf ihm eine Bücherverbrennung der Nationalsozialisten statt, woran heute ein Mahnmal erinnert.

up
Reinickendorf
Zeltinger Platz

Zeltinger Platz


Zeltinger Platz
13465 Berlin



Google Maps   


Der Zeltinger Platz bildet zusammen mit dem Ludolfingerplatz das Zentrum des Berliner Ortsteils Frohnau im Bezirk Reinickendorf.

up
Lübars

Lübars


Alt Lübars
13469 Berlin



Google Maps   


Lübars ist das älteste Dorf des Bezirks Reinickendorf. Hier findet man neben viel Natur noch eine erhaltene Dorfstruktur mit einer Dorfkirche.
Die erste urkundliche Erwähnung von Lübars stammt aus dem Jahr 1247, die Eingemeindung nach Berlin erfolgte 1920.

In West-Berlin galt Lübars bis zum Mauerfall 1989 als Kuriosum und Sehenswürdigkeit, denn es wurde als einzige Siedlung mit weitgehend dörflichem Charakter innerhalb der damals ummauerten und dicht bevölkerten Millionenstadt dargestellt.

up
Spandau
Altstadt Spandau

Altstadt Spandau


Ritterstraße/Jüdenstraße
13597 Berlin



Google Maps   


up
Kladower Promenadenhafen

Kladower Promenadenhafen

Yachthafen
Imchenallee
14089 Berlin



Google Maps   


Die Anreise aus den zentralen Bezirken ist zwar etwas länger aber schön, denn man sieht das ländliche Berlin. Und dann kommt man zu einer Wannseebucht mit Jachthafen und modern gestalteteter Hafenpromenade. Einige Biergärten laden mit Blick zum Strandbad Wannsee zum Verweilen ein.

up
Charlottenburg-Wilmersdorf
Savignyplatz

Savignyplatz


Savignyplatz
10623 Berlin



Google Maps   


up
Ludwig-Kirch-Platz

Ludwig-Kirch-Platz


Ludwig-Kirch-Platz 10
10719 Berlin



Google Maps   


Elegant angelegter Platz mit stilvoller Bepflanzung und Springbrunnen, direkt vor der Kirche St. Ludwig. Um den Platz und in den Nebenstraßen reihen sich viele Restaurants mit Außenterrassen.

up
Breitscheidplatz

Breitscheidplatz


Breitscheidplatz
10789 Berlin



Google Maps   


up
Rüdesheimer Platz

Rüdesheimer Platz


Rüdesheimer Platz
14197 Berlin



Google Maps   


Die Grünanlage liegt etwas tiefer und ist durch den alten Baumbestand und die Blumenrabatten eine kleine Oase inmitten der Großstadt.Hier finden Sie den Siegfriedbrunnen. Die 1911 von Emil Cauer d.J. entworfene Brunnenanlage wird in ihrer Mitte von Siegfried, dem Rosslenker überragt. Flankiert ist er von zwei Skulpturen: zur Rechten von einer Weinkönigin, oft auch als allegorische Figur der Mosel bezeichnet, zur Linken von einer männlichen Skulptur – auch als Vater Rhein beschrieben. Zur Ahrweiler Straße hin – am östlichen Ende – schließt seit Ende der 1970er Jahre ein Kinderspielplatz die Grünanlage ab.
Von Ende Mai bis Ende September finden hier täglich Weinverköstigungen aus dem Rheingau-Taunus-Kreis statt.

up
Steglitz-Zehlendorf
Mexikoplatz

Mexikoplatz

Platz
Mexikoplatz
14163 Berlin



Google Maps   


up
Tempelhof-Schöneberg
Viktoria-Luise-Platz

Viktoria-Luise-Platz


Viktoria-Luise-Platz
10777 Berlin



Google Maps   


up
Friedrichshain-Kreuzberg
Strausberger Platz

Strausberger Platz


Strausberger Platz
10243 Berlin



Google Maps   


up
Oberbaumbrücke

Oberbaumbrücke


Oberbaumbrücke
10243 Berlin



Google Maps   


Die Oberbaumbrücke verbindet die Ortsteile Kreuzberg und Friedrichshain über die Spree. Zwischen 1894 und 1896 entstand ein neugotisches Bauwerk, das auf der oberen Ebene die 1902 in Betrieb genommenen Hochbahngleise der ersten Berliner U-Bahn-Linie (heute: Linie U1) über die Spree führt. Unter dem Bahnviadukt ist ein geschützter Fußgängerüberweg nach Art eines mittelalterlichen Kreuzgangs ausgeführt.

up
Frankfurter Allee

Frankfurter Allee


Frankfurter Allee 1
10247 Berlin



Google Maps   


Während des Zweiten Weltkriegs gab es intensive Kämpfe an der Frankfurter Allee, die dadurch fast vollständig in ihrem Bestand zerstört wurde und nach dem Wiederaufbau von den Stalinbauten im Zuckerbäckerstil geprägt wurde. Nach dem Krieg hieß die Straße Stalinallee, bevor sie nach der Demission Stalins in Karl-Marx-Allee bzw. Frankfurter Allee umbenannt wurde. Am 17. Juni 1953 begann hier der Aufstand der Bauarbeiter. Die Bauten der Karl-Marx-Allee stehen heute unter Denkmalschutz und wurde in den letzten Jahren aufwendig saniert.(Quelle:Wikipedia)

up
U-Bahnhof Schlesisches Tor

U-Bahnhof Schlesisches Tor


Schlesisches Tor
10997 Berlin



Google Maps   


Der Bahnhof liegt über einem kleinen Platz, unweit der Oberbaumbrücke. Benannt ist der Bahnhof nach dem Stadttor in der Berliner Zollmauer, das bis Mitte des 19. Jahrhunderts dort stand.

up
Mariannenplatz

Mariannenplatz


Mariannenplatz
10997 Berlin



Google Maps   


Der Mariannenplatz ist ein relativ großer Platz mit parkähnlichem Charakter und weiter Liegewiese. An seinem nördlichen Ende befindet sich die St.-Thomas-Kirche. Benannt wurde er nach der preußischen Prinzessin Maria Anna Amalie von Hessen-Homburg.

up
Oranienplatz

Oranienplatz


Oranienplatz
10999 Berlin



Google Maps   


up
Treptow-Köpenick
Abteibrücke

Abteibrücke


Am Treptower Park 14
12435 Berlin



Google Maps   


Vom Treptower Park aus führt die erste Stahlbetonbrücke Deutschlands auf die Insel der Jugend.

up
Marzahn-Hellersdorf
Alt-Marzahn

Alt-Marzahn

Stra
Alt-Marzahn
12685 Berlin



Google Maps   


Alt-Marzahn ist der historisch erhaltene Dorfanger des bereits im Mittelalter entstandenen Dorfes Marzahn. Das gesamte Ensemble mit seinen niedrigen Häusern, der Dorfkirche mit dem Pfarr- und Gemeindehaus, dem historischen Straßenpflaster und einzelnen Gebäuden samt den äußeren Grünflächen steht unter Denkmalschutz. Heute ist es umgeben von der Trabantenstadt Marzahn.

up
Pankow
Helmholtzplatz

Helmholtzplatz


Helmholtzplatz
10437 Berlin



Google Maps   


Renovierte Fassaden, sanierte Häuser, neue Cafés, Restaurants und viele Kneipen wohin das Auge reicht. Offensichtlich zieht das vor allem junge Familien an: Hier gibt es die höchste Geburtenrate in ganz Europa.

up
Bösebrücke

Bösebrücke

Brücke
Bornholmer Straße
10439 Berlin



Google Maps   


Die Bösebrücke ist eine Bogenbrücke in Berlin und verbindet über die Gleise der Fern- und S-Bahn die Ortsteile Prenzlauer Berg und Gesundbrunnen. Weltweite Berühmtheit erlangte die Brücke am 9. November 1989, dem Tag des Mauerfalls, als der Grenzübergang Bornholmer Straße am östlichen Ende der Bösebrücke der erste Übergang in Ost-Berlin war, der für DDR-Bürger geöffnet wurde.

up